Neuerungen zur Intrastat Meldungen 2022

Die Europäische Union hat neue Rechtsgrundlagen für die bestehenden Grundverordnungen zur Außenhandelsstatistik erlassen.

Ab dem Berichtsmonat Januar 2022 ist folgendes zu berücksichtigen:

  1. Es gibt eine neue Liste für die Geschäftsart, aufgrund welcher das Erhebungsmerkmal „Art des Geschäfts“ anzugeben ist.
  2. Bei Versendungen in andere EU-Mitgliedstaaten muss das Ursprungsland der exportierten Ware angemeldet werden.
  3. Verpflichtet werden die Meldepflichtigen weiterhin, die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Handelspartners mit zu melden.

Ebenso wie in der Intrastat-Meldung ist dies auch bei Zollanmeldungen gültig.
Weitere Informationen bezüglich der Änderungen finden Sie unter: www.destatis.de

Kunden mit der Sage 100 erhalten im Rahmen Ihrer Wartung für die Version 9.0 die notwendigen Änderungen.

Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie uns kontaktieren.

Ihr Team der ISB

Sage Platinum Reseller
d.velop Gold Partner
iFaktor Partner
bichart Partner
expand_less